Modul: Palliativbegleitung

Weiterbildung für Pflegekräfte (MHD) und Betreuungsassistent/innen gem. § 53c SGB XI

Das Modul "Palliativbegleitung" umfasst 40 Unterrichtseinheiten und ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb der Qualifikationen "Assistent/in für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (MHD)" und "Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK)". Es richtet sich jedoch ebenso an betroffene Angehörige sowie Menschen die in der Palliativbegleitung oder im Hospizdienst tätig werden möchten & eignet sich auch als Fortbildung für Pflegehilfskräfte oder examiniertes Pflegepersonal.

Es soll Sie dazu befähigen, den unheilbar Schwerkranken und Sterbenden in seinem letzten Lebensabschnitt unter Berücksichtigung all seiner individuellen Bedürfnisse fachgerecht zu pflegen und zu betreuen.

Das Modul kann nach erfolgreichem Abschluss des Ausbildungsganges "Pflegekraft (MHD)" (ehemals Schwesternhelferin / Pflegediensthelfer) absolviert werden, steht aber natürlich auch anderen Interessierten ohne vorherige pflegerische Ausbildung offen.

Seminarinhalte:

  • Begleitung und Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen sowie der Angehörigen
  • Ernährung und Flüssigkeitsgabe
  • Notwendigkeit der Palliativbegleitung
  • spezielle pflegerische Maßnahmen bei Schwerstkranken und Sterbenden
  • Schmerzen und Schmerztherapie
  • Sterbephasen
  • Versorgung Sterbender
  • Versorgung des Verstorbenen
  • Umgang mit Trauer und Schmerzen
  • Spiritualität
  • Wahrnehmung und Kommunikation
  • Stressmanagement und Stressbewältigung 

Dieses Weiterbildungsmodul findet in Kooperation mit der Stadtgliederung Koblenz des Malteser Hilfsdienstes am Standort Koblenz statt. Nähere Informationen zu diesen und anderen Ausbildungsgängen finden Sie in unserem Bildungsprogramm.

Bitte verwenden Sie zur Suche nach passenden Kursterminen sowie ggf. für Ihre Anmeldung das Suchformular am Ende dieser Seite. Weitere Informationen zu Teilnahmegebühren, Veranstaltungsort und Seminarzeiten finden Sie, wenn Sie in den Suchergebnissen beim entsprechenden Kurs auf "Kursdetails" klicken.

Für weitere Fragen zu unseren sozialpflegerischen Kursangeboten sowie insbesondere auch zu staatlichen Fördermöglichkeiten stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung!

Wichtige Hinweise für Kursteilnehmer

zu unseren Schutz- und Präventionsmaßnahmen im Hinblick auf das neuartige Coronavirus / CoViD-19

Ihre Ansprechpartnerin vor Ort:

Corinna Born
Mitarbeiterin Service- und Koordinierungsstelle
Nachricht senden


Kurs

19.04.2021
Ort