Navigation
Malteser Neuwied

Wichtige Information für Führerscheinbewerber

Änderungen in der Breitenausbildung in Erster Hilfe zum 01.04.2015

25.02.2015

Für Führerscheinbewerber der Klassen A, A1, B, BE, M, L, T war bisher die erfolgreiche Teilnahme an unserem Lehrgang „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ (ein Tag / 8 Unterrichtseinheiten) verpflichtend, während Führerscheinbewerber der Klassen C1, C, C1E, CE (LkW) und D1, D, D1E, DE (Bus) eine Teilnahme an unserem Lehrgang in „Erster Hilfe“ (bisher zwei Tage / 16 Unterrichtseinheiten) nachweisen mussten.

Der Fachbereich Erste Hilfe der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) hat im Einvernehmen mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (ein Zusammenschluss der fünf größten Hilfsorganisationen in Deutschland) kürzlich eine Reduzierung des Umfangs der betrieblichen Ersthelferausbildung von derzeit 16 Unterrichtseinheiten auf zukünftig nur noch 9 Unterrichtseinheiten beschlossen, diese Änderung tritt zum 01.04.2015 in Kraft. Hierdurch wird sich die Dauer des Lehrgangsformates „Erste Hilfe“ nicht nur für betriebliche Ersthelfer, sondern auch für alle sonstigen Teilnehmer von bisher zwei Tagen auf einen Tag verkürzen, was in etwa dem Zeitumfang des bisherigen Lehrgangs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ entspricht. Gleichzeitig sollen die Lehrgänge inhaltlich gestrafft und deutlich praxisorientierter werden. Vor diesem Hintergrund haben Bund, Länder, Hilfsorganisationen sowie der Deutsche Verkehrssicherheitsrat beschlossen, dass ein Angebot zweier unterschiedlicher Kursformate in Deutschland nicht mehr sinnvoll erscheint & dass es in Zukunft bis auf weiteres nur noch ein Lehrgangsformat im Umfang von 9 Unterrichtseinheiten geben soll.

Aufgrund eines Beschlusses der Bund-Länder-Kommission für das Fahrerlaubniswesen soll in absehbarer Zeit auch eine entsprechende Änderung der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) erfolgen, so dass das Kursformat „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ ab dem 01.04.2015 seitens des Malteser Hilfsdienstes bundesweit nicht mehr angeboten wird. Ein bis zum 31.03.2015 absolvierter Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ wird natürlich auch weiterhin von den Fahrschulen und Fahrerlaubnisbehörden anerkannt.

Es gibt somit ab dem 01.04.2015 nur noch einen Erste Hilfe-Kurs. Ein Kurs für alles!

Was bedeutet das konkret? Sofern Sie einen Führerschein der Fahrerlaubnisklassen A, A1, B, BE, M, L oder T anstreben, können Sie noch bis zum 31.03.2015 am Lehrgang "Lebensrettende Sofortmaßnahmen" teilnehmen & diese Teilnahmebescheinigung behält auch danach noch Ihre Gültigkeit. Ab dem 01.04.2015 müssen dann alle Führerscheinbewerber an dem zukünftig 9 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgang „Erste Hilfe“ teilnehmen.

Sie haben Fragen zu den vorstehend beschriebenen Änderungen? Kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE97370601201201221435  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7