Navigation
Malteser Neuwied

Schwesternhelferin - Pflegediensthelfer

Die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter und insbesondere dementielle Erkrankungen nehmen kontinuierlich zu. Schon heute leben rund zwei Drittel der Menschen ab 75 Jahre in Single-Haushalten - diese Menschen brauchen immer häufiger professionelle, hauptberufliche oder ehrenamtliche Hilfe, Pflege und Betreuung. Als Schwesternhelferin/ Pflegediensthelfer in der ambulanten und stationären Pflege erwartet Sie ein vielfältiges und herausforderndes Aufgabengebiet!

Sie werden gebraucht im:

  • Team eines ambulanten Pflegedienstes
  • Senioren- oder Pflegeheim
  • Bereich der Nachbarschaftshilfe
  • familiären Umfeld eines Pflegebedürftigen

Die Ausbildung zur Schwesternhelferin bzw. zum Pflegediensthelfer ist die Basisqualifikation in der Pflege. Gleichzeitig bietet die Ausbildung ein ideales Sprungbrett in die Berufswelt der Pflege und Medizin.
Die Schwesternhelferinnen-Ausbildung der Malteser hat sich in den vergangenen 40 Jahren kontinuierlich entwickelt und ist heute das Markenzeichen für qualifizierte Pflegekräfte. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Vermittlung der praktischen Fertigkeiten. Von den 120 Stunden des Lehrgangs werden 55 Stunden praktisch geübt. Nach dem Lehrgang absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein 14-tägiges Pflegepraktikum um die erlernten Handgriffe in der Praxis zu festigen. Eine berufliche Tätigkeit in der Pflege kann hierauf angerechnet werden.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zur Schwesternhelferin bzw. zum Pflegediensthelfer (120 Unterrichtseinheiten) können Sie sich durch die Teilnahme an zusätzlichen Modulen weiterqualifizieren, beispielsweise zur Betreuungsassistentin/zum Betreuungsassistenten gem. §87b Abs. 3 SGB XI oder zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK). Zum Erreichen der Qualifikation Betreuungsassistent/-in gem. §87b Abs. 3 SGB XI müssen folgende Module absolviert werden: 

  • Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten (40 Unterrichtseinheiten)
  • Aktivierung von Senioren (16 Unterrichtseinheiten) 
  • Hauswirtschaft und Ernährung (30 Unterrichtseinheiten)

Möchten Sie sich anschließend zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK) weiterbilden, sind zusätzlich die Module "Palliativbegleitung" (40 Unterrichtseinheiten) und "betriebswirtschaftliche Grundlagen" (24 Unterrichtseinheiten) zu absolvieren.

Die Qualifikation Betreuungsassistentin/Betreuungsassistent gem. §87b Abs. 3 SGB XI kann auch im Rahmen eines Vollzeitkurses ohne vorangegangene Ausbildung zur Schwesternhelferin bzw. zum Pflegediensthelfer erworben werden.

Für Fragen zu den einzelnen Ausbildungsgängen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung!

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Marta Hajunga
Mitarbeiterin Service- und Koordinierungsstelle
Tel. (0151) 52887045
E-Mail senden

Weitere Informationen

Wichtiger Hinweis!

Für diesen Kurs ist eine Anmeldung zwingend erforderlich!

Es gelten unsere AGB.

Anmeldeformular

Das Anmeldeformular finden Sie hier als pdf zum Herunterladen.

Kursprogramm 2017

In unserem Kursprogramm 2017 sowie der zugehörigen Terminübersicht mit allen Lehrgangsterminen finden Sie alle Informationen die Sie brauchen!

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE97370601201201221435  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7